Schinkenstrenge – Hamstrings

KW09 – 2020:

“”Schinkenstränge” – Hamstrings”. Inspiriert von Falk Peddersens Hamstring Lessons habe ich eine Stunde entwickelt, in der wir einen Gurt (Bademantelgurt, Schal, Karategurt) unter dem Fuß legen, um dann in der Rückenlage das mehr oder wenige ausgestreckte Bein flexibler und beweglicher machen, damit sowohl die Oberschenkel-Rückseite-Muskulatur als auch der Rücken länger werden: Schinkenstränge-Hamstrings.mp3

Paradoxes Atmen

KW08 – 2020:

“(AM 2) Paradoxical breathing” oder “Paradoxes Atmen”. Wie viele Muskeln beim tiefen Einatmen aktiviert/bewegt werden zeigt dieses Video: https://youtu.be/O3nLJgRO-d8. In verschiedenen Positionen benutzen wir die Atmung, um den Brustkorb zu weiten und suchen dabei eine Verbindung zum Beckenboden. Paradoxes Atmen.mp3

Die Ferse in der Hand – Teil 1

KW04 – 2020:

“Heel in the hand – Part I” oder “Die Ferse in der Hand – Teil 1″. Nach meine Weiterbildung in Stockholm mit Olena Nitefur bin ich inspiriert, eine etwas neue Unterrichtsstrategie zu probieren. Das Ergebnis, wie jemand in der Gruppe die Stunde zusammengefasste: “Mehr denken und weniger tun” – viel Spaß damit: Heel in the hand part 1.mp3

 

Die Hände verschränken

KW03 – 2020:

“Interlacing the hands” oder “Die Hände verschränken”. Wir untersuchen die Bewegungsmöglichkeiten der Unterarme indem wir, in der Rückenlage, die Hände verschränken und drehen. Ein bisschen “Breakdance” ist dabei – viel Spaß: Interlacing the hands.mp3

 

Der flexible Brustkorb

KW50 – 2019:

“Der flexible Brustkorb” (AY217 The sternum becoming flexible). Ich habe viele Lieblingsstunden, und jetzt habe ich eine Neue! Die eigenen Rippen und Brustbein sanft und behutsam in verschiedenen Richtungen schieben, das bringt eine erstaunliche Effekt. So weich kann mein Brustkorb werden:  Der flexible Brustkorb.mp3

Die Beckenuhr

KW49 – 2019:

“Eine Uhr vor dem Gesicht, die Beckenuhr” (AY42 A clock in front of the face). Eine der wirksamsten Stunden aller Feldenkrais-Lektionen. Wer in der Lage ist, sein/ihr Becken so präzise zu bewegen, kann sich auch im Stehen und Gehen auf diese zentrale Stabilisator des Körpers verlassen:  Die Beckenuhr.mp3

 

Auf einem Stuhl sitzend neigen und drehen

KW48 – 2019:

“Auf einem Stuhl sitzend neigen und drehen (AY148)”. Hier eine Reihe von hervorragende Werkzeuge zur Selbsthilfe! Wer sich nicht zwischendurch im Alltag auf dem Boden hinlegen kann – z.B. im Büro – kann auch auf einem Stuhl sitzend sich wunderbar ausrichten:  Auf einem Stuhl sitzend drehen und neigen.mp3

Rotation im Seitsitz mit neuem Akzent

KW47 – 2019:

“Rotation im Seitsitz mit neuem Akzent”. Wie der Titel schon verrät, kommen wir in den Seitsitz und drehen, neigen, beugen und strecken uns, bis alles wieder da ist, wo es hingehört. Für Fortgeschrittene mit ein paar neue Ideen und Akzente:  Rotation im Sitzen mit neuem Akzent.mp3

 

Knie nach innen, Arme verlängern

KW46 – 2019:

“Knie nach innen, Arme verlängern”. In der Rückenlage, mit breit aufgestellten Beinen, lassen wir die Knie nach innen fallen und verlängern somit nicht nur die Arme, die über den Kopf liegen, sonder alles – von Kopf bis zum Fuß:  Knie nach innen_Arme verlängern.mp3

Rolling to sit

KW45 – 2019:

“Aus der Flexion in die Extension - Rolling to sit”. Eine tolle Variation der Stunde, in der wir aus der Rückenlage über rollen und stützen auf dem Ellenbogen ins sitzen kommen. Es hat was tänzerisches, elegantes – viel Spaß: Flexion-Extension_Rolling-to-sit.mp3

Kopf, Brustkorb, Becken drehen und dann zurück

KW44 – 2019:

“Kopf, Brustkorb, Becken drehen und dann zurück”. Die Stunde findet in der Seitlage statt und dreht Wirbeln und Rippen in Richtungen, von denen wir vielleicht nicht gewusst haben, dass sie es gibt? Drehung macht uns auch größer, flacher, ein tolles Gefühl. Kopf-Brust-Becken-und-zurueck.mp3

Zunge, Kiefer, Augen

KW41 – 2019:

“Zunge, Kiefer, Augen”. Die Kiefermuskulatur ist der zweitstärkste Muskel des menschlichen Körpers (nur die Gebärmutter ist stärker!). Dann kommt noch die Zunge dazu, ein Muskel, der viel länger und dicker ist, als wir glauben. Was haben die Augen damit zu tun? Und wie wirken sich Zungen-, Kiefer- und Augenbewegungen auf den Nacken aus? Zunge, Kiefer, Augen.mp3

Die Arme rollen, gedreht

KW39 – 2019:

“Die Arme rollen, gedreht”. Diese Stunde ist eine Weiterentwicklung von “Die Fäuste rollen” – wir rollen die Fäuste und Arme anstatt nur auf dem Rücken auch in der Seitlage. Eine sehr intressante Sache für die Rippen und BWS: Die Arme rollen, gedreht.mp3

Diagonale

KW38 – 2019:

“Diagonale”. Ist es uns eigentlich bewusst, dass die meisten von uns eine “schwache” und eine “starke” Diagonale haben? Gehen und Krabbeln sind beide diagonal organisierte Bewegungen. Indem wir lernen, beide zu spüren und zu benutzen, können wir uns besser drehen und somit auch stabiler im Alltag gehen: Diagonale.mp3

Die Beine durchs Beugen strecken

KW37- 2019:

“Die Beine durchs Beugen strecken” (AY369 Straightening the legs by holding the feet). Eine anspruchsvolle Stunde – nachher steht man auf und die Beine bleiben liegen! Wer hätte gedacht, dass wir durch Beugung bzw. den Rücken nach hinten runden, auch die sog. “Schinkenstrenge” (Oberschenkelrückseite) länger machen können? Ein sehr interessanter Ansatz für die Hüftgelenke, Beine und unterem Rücken – viel Spaß dabei: Die Beine durchs Beugen strecken.mp3

Die Fäuste rollen

KW36- 2019:

“Die Fäuste rollen” (Rolling the fists). In der Rückenlage, mit den Armen zur Seite ausgestreckt rollen wir die Fäuste, Arme und der ganzen Schultergürtel in vielen, spannenden Differenzierungen. Eine schöne Stunde für Nacken und Schulter: Die Fäuste rollen.mp3

 

Zur Seite fallen

KW35- 2019:

“Zur Seite fallen” (Falling to the side). Eine klassiche Extensor/Flexor-Stunde mit ein paar neuen “Twists” dabei. Wir schlagen, in der Rückenlage, ein Bein über das andere, halten die Handflächen auf einander und die Arme in Ri. Decke, und machen dabei ein paar magische Sachen bis wir langsam und kontrolliert ganz auf die Seite rollen können – und dann genau so langsam und kontrolliert zurück! Spannende Stunde zur Ausgleich der Muskelarbeit zwischen Vorder- und Rückseite: Zur Seite Fallen.mp3

Auf einem Knie lehnen um ins stehen zu kommen

KW27- 2019:
“Auf einem Knie lehnen um ins stehen zu kommen” (
AY409 Lean on the knee and get up). Zur Krönung der Saison verwenden wir alles, was wir in diesem Halbjahr gedreht, gedehnt, gebeugt, gestreckt, geneigt und gelöst haben zu was praktisches: das Aufstehen! Eine Spaßstunde, der erstaunlich flach und fit macht. Euch einen schönen Sommer: AY409_Lean-on-the-knee-and-get-up.mp3

Klassiche Drehung in der Seitlage mit fortgeschrittene Öffnung

KW24- 2019:
“Klassiche Drehung in der Seitlage mit fortgeschrittene Öffnung” (
“Classical Twist On The Side With Advanced Opening”). Eine lautere Version der populäre Wunsch-Stunde vom letzten Jahr, bei der die Aufnahme leider zu leise war. In der Seitlage mit ein flachen Kissen unter dem Kopf drehen wir uns in verschiedenen Variationen und fühlen uns nachher flacher denn je zuvor. Achtung: Lieblingsstunde! Viel Spaß damit: Klassiche-Drehung-mit-fortgeschrittener-Oeffnung.mp3

Seitneigen auf dem Rücken

FREITAG KW26- FELDENKRAIS SPEZIAL im HAUS DER BEGEGNUNG
“Seitneigen auf dem Rücken” (
AY103 Bending sideways on the back). Was ist seitneigen eigentlich? Wie unterscheide ich es vom Drehen? Die Stunde sollte eigentlich “Die Banane” heißen, denn wir liegen zeitweise ziemlich “bananig” auf dem Rücken – viel Spaß: Die Banane – Seitneigen auf dem Rücken.mp3

Mit aufgestellten Beinen das Becken heben

KW26- 2019:
“Mit aufgestellten Beinen das Becken heben” (
“AY43 Lifting the pelvis on standing feet”). Ein Klassiker unter Feldenkrais-Stunden. Wir heben das Becken weit in die Luft, was Anfangs nicht so leicht geht, am Ende aber schon. Und was für einen tollen Effekt für den Nacken! Mit aufgestellten Beinen das Becken heben.mp3

Mit den Fußsolen malen

KW23- 2019:
“Mit den Fußsolen malen” (AY111 - Painting with the soles of the feet):
 Eine funktional ziemlich komplexe Stunde, indem wir mit den Fußsolen “malen”. Es empfiehlt sich, die Beine außerhalb der Matte hinzulegen und Socken zu tragen, denn es rutscht (und malt) sich dann besser: Mit den Fußsolen malen.mp3

Die Hüftgelenke kennen lernen

KW22- 2019:
“Die Hüftgelenke kennen lernen” (AY241 – Getting to know the hip joints):
 Durch “nichts tun” die Hüftgelenke freier denn je kriegen und gleichzeitig den Hüftbeuger-Muskeln beibringen, sich nicht immer an allem, was der Ländenrücken tut, zu beteiligen: Die Hüftgelenke kennen lernen.mp3

Die Beine entlang streicheln

KW21- 2019:
“Die Beine entlang streicheln” (AY37 – Sliding along the length of the leg):
 Wir verbessern die Funktion, die eigenen Füße mit den Händen erreichen zu können. In der Rückenlage benutzen wir die Rundung des Rückens nach hinten sowie auch die Drehung des Brustkorbes, um die Füße besser anfassen zu können: Die Beine entlang streicheln.mp3

Die Füße knicken

KW20- 2019:
“Die Füße knicken” (AY433 – Edges of the feet):
 Eine Variante von der Lektion, in der wir in der Rückenlage die Füße auf die Außen- und Innenkanten stellen, ohne dass die Knie sich seitwärts bewegen. Im Fokus stehen die Hüftgelenke sowie der Innen- und Außenrotation des Schienbeins, des Wadenbeins und der Oberschenkel: Die Füße knicken.mp3

Die Hüftgelenke ölen und längen

KW19- 2019:
“Die Hüftgelenke ölen und längen” (AY269 – Hip joints by way of lengthening):
 In der Rückenlage machen wir Beinbewegungen (Außen- und Innenrotation), die am Ende ein Gefühl bewirken, als wurden die Beine liegen bleiben wenn wir aufstehen (!): Die Hüftgelenke ölen und längen.mp3

Arme, Schulter und Atem (Affenarme)

KW14- 2019:
“Arme, Schulter und Atem
” (Affenarme). In verschiedenen Positionen benutzen wir den Atem, um die Schulter und die Arme breiter bzw. länger zu machen. In der Rückenlage schieben wir z.B. eine Hand hinterm Rücken und rollen dann das Becken in beiden Richtungen. Eine Stunde für “Affenarme”: Affenarme.mp3

Den Atem anhalten

KW13- 2019:
“Stopping the breath
” oder “Den Atem anhalten”. Normalerweise achten wir immer darauf, dass die Atmung weiterläuft, wenn wir uns in der Feldenkrais-Stunde bewegen. Diesmal entdecken wir, ob wir eher dazu neigen, die Einatmung anzuhalten, oder die Ausatmung anzuhalten. Eine sehr entspannende Stunde, fanden viele: Den Atem anhalten.mp3

Pias Lieblingsstunde

KW12- 2019:
“Pias Lieblingsstunde
“. Die heißt so, weil sie aus Bruchstücke verschiedene Stunden komponiert ist: alle Bewegungen, die ich selber gerne auf der Matte mache. Als Referenzbewegung stellen wir die Unterarme senkrecht auf, heben der Ellenbogen 5 cm und spüren nach, wie das Heben sich auf die Wirbelsäule/Brustkorb auswirkt: Pias Lieblingsstunde.mp3

Eine scharfe, mentale Drehung

KW11- 2019:
“A sharp and mental twist
” oder “Eine scharfe, mentale Drehung”. Super Titel, was soll das bedeuten? Eine sehr schöne “Drehstunde” in der Seitlage, in dem wir uns weit nach hinten öffnen. Die mentale Drehung kommt nach der Halbzeit: wir stellen uns vor, wie wir alles, was wir gemacht haben, auf die andere Seite machen. Was dann passiert ist unglaublich! Es geht von alleine sehr viel mehr, als am Anfang auf der erste Seite. Viel Spaß damit: A sharp and mental twist.mp3

Die Knie unter sich bringen

KW08- 2019:
“Fortsetzung AY515, die Knie mit der Hilfe der Extensoren unter sich zu bringen
“. Diese Stunde zeigt uns, was für ein ungeheuere Leistung das Baby bringt, wenn es seine Knie zum krabbeln unter sich bringt. Wir stützen uns auf das Brustbein, rutschen die Knie nach oben, heben dabei den Po hoch und kriegen – vielleicht – die Knie unter dem Bauch. Oder nicht, ist egal, hauptsache wir aktivieren unsere Rückenmuskulatur vom Schädelbasis bis zum Steißbein: Die Knie unter sich bringen.mp3

Kopf und Arm in verschiedenen Variationen heben

KW07- 2019:
“Prone, Lifting head and arm with knee to the side” 
oder ”In der Bauchlage Kopf und Arm in verschiedenen Variationen heben, mit der Knie zur Seite”. Der lange Titel sagt eigentlich alles, wobei die eigentliche Lehre hier ist, wie wir unsere Extensoren im Rücken aktivieren. Das Stützen auf dem Brustkorb macht letztendlich die Rippen frei und der Nacken war bei fast allen am Ende so frei, dass wir das Gefühl hatten, ihn festhalten zu müssen, ehe er rollt den Keldenicher Berg runter…viel Spaß: Kopf und Arm heben mit der Knie zur Seite.mp3

Sphinx, Augen, Rollen

KW06- 2019:
“Sphinx and Eyes” 
oder ”Sphinx, Augen, Rollen (und das/der Korn!)”. Wir rollen uns aus der Rückenlage auf dem Bauch und kommen direkt auf den Ellenbogen hoch. In der Shphix-Position benutzen wir die Augen, um die Wirbelsäule zu drehen, beugen und zu strecken. Dabei wird u.a. das periphäre Sehen verbessert, sowie auch die Organisation der Schultergürtel beim Stützen auf den Ellenbogen. Ausserdem machen wir eine Translationsbewegung mit dem Kopf, das “picken”, wie Hühner, daher der Korn….’schuldigung: DAS Korn! Viel Spaß: Rolling, Sphinx and Eyes.mp3

Den Arm unter den Brustkorb ziehen

KW05- 2019:
“AY495 – Arm around in lying” 
oder ”Den Arm unter den Brustkorb ziehen”. Eine echte “Kniffel”-Stunde, die aber unser Schultergürtel breit und die Arme lang macht. In der Seitlage lernen wir, die seitlichen Rippen so weich und nachgiebig zu machen, dass wir den Arm (eigentlich den Ellenbogen/Oberarm) UNTER den Brustkorb führen können. Das erfordert auch eine Seitneigung in die “falsche” Richtung, also weg vom Boden, damit der Arm leicht durchrutschen kann. Das ist Bewegungskunst! Viel Spaß dabei: AY495 Arm around in lying.mp3

Die Knie zum Bauch rutschen lassen

KW04- 2019:
“AY515 – Dragging the knees to the stomach” 
oder ”Die Knie zum Bauch rutschen lassen (kurz: Pias Boden wischen!)”. Wir untersuchen wieder das Thema rollen, diesmal führen uns die Arme aus der Bauchlage über Seitlage in der Rückenlage. Da es einfacher ist, auf dem “nackten” Boden ohne Matte zu rutschen, haben wir ausnahmsweise diese Woche die Matten weg gelegt. AY515 Dragging the knees to the stomach.mp3

 

Rolling, rolling, rolling

KW03- 2019:
“Rolling, rolling, rolling” 
oder ”AY122 – Rolling right and left”. Wir lernen zu rollen wie Babys, mit der Hilfe der Rückenmuskulatur (die Strecker) oder der Bauchmuskulatur (die Beuger) – letztendlich auch durch das Spiel mit dem Bein als Hebel. Macht Spaß und, laut Rückmeldungen vieler Teilnehmer diese Woche, auch breit! AY122 Rolling right and left.mp3

Die Stunde mit der ganze Dreherei

KW02- 2019:
“Die Stunde mit der ganze Dreherei” 
oder ”AY128 – The leg to the other side, rolling the head”. Zum Jahresauftakt eine sehr lang, flach und entspannt machende Drehstunde. Wir rollen uns auf “Baby-Art” zur Seite mit der Hilfe des gehobenen Beins und verwenden dann den Arm auf verschiedenen Weisen, um den Brustkorb hin- und her zu drehen. Der Arm macht u.a. einen großen Kreis, so groß wie möglich! AY128 The leg to the other side, rolling the head.mp3

Mit dem aktiven/dominanten Hand arbeiten

KW50- 2018:
“Working with the active (dominant) hand” 
oder ”Mit dem aktiven/dominanten Hand arbeiten”. Eine sehr entspannende Stunde – wir liegen, stellen den Unterarm auf und bewegen der Hand, mit dem wir schreiben. Der Effekt auf dem Nervensystem ist fast magisch – das Gehirn schafft es, die Entspannung im Hand auf den ganzen Körper zu übertragen: AY124 Working with the active hand.mp3

Finger rückwärts

KW50- 2018:
“Fingers backward” 
oder ”Finger rückwärts”. Kennt ihr die Situation, wenn man Auto fährt und gleichzeitig was auf dem Rücksitz greifen möchte? Diese Stunde wird die Arme und Schultergürtel noch ein Stück weiter re-organisieren, damit das “rückwärts greifen” noch besser klappt: AY125 Fingers Backward.mp3

In der Seitlage Arme und Knie in verschiedenen Positionen rutschen/gleiten lassen

KW49- 2018:
“Sidelying, sliding hands and knees at different heights” 
oder ”In der Seitlage Arme und Knie in verschiedenen Positionen rutschen/gleiten lassen”. Der Titel ist aussagekräftig, genau so wird es gemacht! Wir drehen dadurch die Wirbelsäule von der Schultergürtel und vom Becken aus und am Ende in zweierlei Richtungen gleichzeitig: Sliding the arms and knees.mp3

Die Arme von den Fingern aus verlängern

KW48- 2018:
“Lengthening and turning the arms by the fingers” 
oder ”Die Arme von den Fingern aus verlängern”. In der Rückenlage suchen wir die Verbindung zwischen das aufgestellte Bein und dem diagonal gegenüber liegende Arm, der schräg nach oben liegt. Wie fein kannst du deine Wirbelsäule überzeugen, die Aktionen der Arme und Beine so zu übertragen, dass eine klare Verbindung zu spüren ist? Viel Spaß damit: Lengthening the arms by the fingers.mp3

Den Arm Verlängern und fallen lassen

KW47- 2018 - 
“Reaching and dropping” 
(von Gaby Yaron, Mosché Feldenkrais Schülerin) oder ”Den Arm Verlängern und fallen lassen”. Eine sehr ruhige und entspannende Stunde in der Rückenlage. Wir verlängern die Arme in Richtung Decke und lassen sie wieder senkrecht auf die Schulterblätter “fallen”. Man stellt erstaunt fest, dass die Beine und das Becken irgendwie komplett anders liegen, obwohl wir gar nichts mit denen gemacht haben – und was ein Gefühl in den Schultern – wow!: Reaching-and-dropping.mp3

Den Fuß halten, dabei das Becken drehen

KW46- 2018:
“Holding the foot and twisting the pelvis” 
oder ”Den Fuß halten, dabei das Becken drehen”. In der Rückenlage stellen wir den rechten Fuß auf und stecken den linken Fuß in der Lücke hinter der rechten Ferse rein, und umgekehrt. Die Stunde befasst sich mit drehen, seitneigen und strecken. Dabei strecken und beugen wir sogar die Zehen, sehr schön! Viel Spaß dabei: Holding-the-foot-and-twisting-the-pelvis.mp3

 

Sich auf die Hände stützen und drehen

KW45- 2018:
“AY374 – Leaning on the hands, twisting” 
oder ”Sich auf die Hände stützen und drehen”. In der Bauchlage stellen wir die Hände in der “Eidechsenposition” auf (Handflächen neben Euch, Ellenbogen in die Luft) und drehen die Wirbelsäule mit ausgefuchsten Differenzierungen in allen möglichen Richtungen. Die Wirkung: ein “geölter” Nacken und neue Positionen für die Schulterblätter: AY374_Leaning_on_the_hands_twisting.mp3

Fantastiche Drehung

KW44- 2018:
“Fabulous rotation” 
oder ”Fantastiche Drehung”. In dieser Stunde in der Seitlage steht das Fokus auf die Drehbewegung beim Arm heben. Wie weit nach hinten kann ich mich drehen und bis wann kommen die Rippen mit? Die perfekte Stunde, um “festgeklebte” Rippen, Schulterblätter und Brustwirbeln zu lösen: FabulousRotation.mp3

Klassicher Drehung Auf Der Seite Mit Fortgeschrittene Öffnung

KW41- 2018:
“Classical Twist On The Side With Advanced Opening” 
oder ”Klassicher Drehung Auf Der Seite Mit Fortgeschrittene Öffnung”. Diese Stunde ist von allen sehr beliebt gewesen und möchte sicher schnell wieder gefunden werden. In der Seitlage mit ein flachen Kissen unter dem Kopf drehen wir uns bis wir uns auf den Rücken flacher denn je zuvor fühlen. Viel Spaß damit: Classical-twist-on-the-side-with-advanced-opening.mp3

Die Wirbelsäule flexibel machen und integrieren

KW39- 2018:
“AY177 – Making the spine flexible and integrating it” 
oder ”Die Wirbelsäule flexibel machen und integrieren”. Wir machen uns ein deutlicheren Bild von unsere Wirbelsäule: wie dick sind die Wirbeln? Wie weit gehen sie nach vorne im Körper? Wie biegen sie sich Verhältnis zu einander? Die gesamte Länge der WS wird in 4 Positionen erforscht/erspürt und macht einen langen Rücken: AY177_Making-the-spine-flexible-and-integrating-it.mp3