Über mich

Pia Fridhill

In 10 Jahren als Sängerin habe ich immer wieder festgestellt, Gesang und Körperbewusstheit bilden eine untrennbare Einheit. Also begab mich auf die Suche. Auch wegen Rückenproblemen hatte ich schon einiges probiert: Physiotherapie, Yoga, Fitness-Training, Kineseologie, Akupunktur, Kieser Training, Massage und Homöophatie. Schließlich kam ich mit der Feldenkrais-Methode in Kontakt, diese überzeugte mich wegen ihrer Bodenständigkeit gänzlich.

2005 hatte ich meine erste Feldenkrais-Stunde bei Helmut Engel in Gemünd. Das Ergebnis: ein völlig neues und zum Teil unbekanntes Körpergefühl, ich fühlte mich völlig beweglich, unglaublich aktiv und leicht; tatsächlich so leicht, dass ich drei Tage hintereinander etwa 5 Km durch den Wald gelaufen bin – was wegen Rückenschmerzen nie vorher passiert war. (Das führte dazu, dass ich zunächst einmal unglaublichen Muskelkater hatte!).

Ich hatte es mit der neuen Leichtigkeit natürlich etwas übertrieben –  aber der Effekt auf meinem Rücken hielt an! Die unmittelbaren Probleme, die von meiner Skoliose stammten, waren anscheinend dauerhaft beseitigt.

Die Reise zu einem völlig neuen Körpergefühl hatte begonnen. Noch heute sorgt dieses Körpergefühl für neue Entdeckungen, sowie Gespür für das, was mir gut oder nicht gut tut.

Ich begann eine 4-jährige Ausbildung zur Feldenkrais-Lehrerin (Practitioner) in Vussem/ Eifel, die ich 2013 erfolgreich abgeschlossen habe.

Meine Stimme entwickelte sich positiv während der Ausbildung in Vussem. Ich erinnere mich, dass ich ein halbes Jahr lang kaum gesungen hatte und dass dann nach einem Konzert viele Leute im Publikum gesagt haben: “Deine Stimme ist ja unglaublich groß geworden!”. Das Rezept für eine schöne Stimme ist einfach: wenn sich die Muskulatur in Hals, Brustkorb und Bauch entspannen und erweitern kann, fließt die Atmung ungehindert und die muskuläre Koordination, die für den Gesang nötig ist, kann besser und präziser arbeiten.

In meiner Tätigkeit als Feldenkrais- und Gesangslehrerin möchte ich diese guten Erfahrungen nun gerne weitergeben.

Wen meine Karriere als Musikerin intressiert, schaut gerne auf diese Webseite: www.piafridhill.de