Schlagwort-Archiv: Becken

Schinkenstrenge Teil II (Hamstrings)

KW23 – 2020 – ONLINE-UNTERRICHT:

“Schinkenstrenge II” (nach Falk Pedersens Hamstring Lessons): Eine Erweiterung der Hamstring-Stunde von KW09 2020. Als Hilfsmittel benutzen wir diesmal ein ganz normaler Küchenstuhl (zur Stütze) und ein Bademantelgurt (zum unter den Fuß legen). Die Muskulatur an der Rückseite der Oberschenkel sind mit dem unteren Rücken eng verbunden. Wenn sich alles verlängert, wird die Muskulatur der Vorderseite, vor allem im Beckenbereich, auch lang und breit: Schinkenstränge Teil II.mp3

Frog legs

KW15 – 2020 – ONLINE-UNTERRICHT (Corona-Quarantäne):

“Frog legs – Froschbeine” (AY32/AY117, Frog movement). In der Rückenlage (und kurz in der Bauchlage) erfroschen wir die “Auswärts”-Beweglichkeit der Beine und entdecken dabei das lockere und entspannte Hüftgelenke für weniger Arbeit im unteren Rücken sorgt: Frog legs.mp3

Balance beim asymmetrischen heben des Beckens

KW14 – 2020 – ONLINE-UNTERRICHT (Corona-Quarantäne):

“Balance beim asymmetrischen heben des Beckens” (AY340, Simpler thighs). Wie kann man sich in zwei (oder mehr) Richtungen gleichzeitig verlängern? In der Rückenlage denken wir unsere Mittellinie lang, während wir ein Bein nach unten und nach vorne verlängern. Dann die asymmetrische Version: mit ein Fußknöchel auf das andere Knie liegend, heben wir das Becken und finden über den Brustkorb/Schultergürtel die Balance: Asymmetrisches Heben.mp3

Schinkenstrenge – Hamstrings

KW09 – 2020:

“”Schinkenstränge” – Hamstrings”. Inspiriert von Falk Peddersens Hamstring Lessons habe ich eine Stunde entwickelt, in der wir einen Gurt (Bademantelgurt, Schal, Karategurt) unter dem Fuß legen, um dann in der Rückenlage das mehr oder wenige ausgestreckte Bein flexibler und beweglicher machen, damit sowohl die Oberschenkel-Rückseite-Muskulatur als auch der Rücken länger werden: Schinkenstränge-Hamstrings.mp3

Die Beckenuhr

KW49 – 2019:

“Eine Uhr vor dem Gesicht, die Beckenuhr” (AY42 A clock in front of the face). Eine der wirksamsten Stunden aller Feldenkrais-Lektionen. Wer in der Lage ist, sein/ihr Becken so präzise zu bewegen, kann sich auch im Stehen und Gehen auf diese zentrale Stabilisator des Körpers verlassen:  Die Beckenuhr.mp3

 

Kopf, Brustkorb, Becken drehen und dann zurück

KW44 – 2019:

“Kopf, Brustkorb, Becken drehen und dann zurück”. Die Stunde findet in der Seitlage statt und dreht Wirbeln und Rippen in Richtungen, von denen wir vielleicht nicht gewusst haben, dass sie es gibt? Drehung macht uns auch größer, flacher, ein tolles Gefühl. Kopf-Brust-Becken-und-zurueck.mp3

Auf einem Knie lehnen um ins stehen zu kommen

KW27- 2019:
“Auf einem Knie lehnen um ins stehen zu kommen” (
AY409 Lean on the knee and get up). Zur Krönung der Saison verwenden wir alles, was wir in diesem Halbjahr gedreht, gedehnt, gebeugt, gestreckt, geneigt und gelöst haben zu was praktisches: das Aufstehen! Eine Spaßstunde, der erstaunlich flach und fit macht. Euch einen schönen Sommer: AY409_Lean-on-the-knee-and-get-up.mp3

Mit aufgestellten Beinen das Becken heben

KW26- 2019:
“Mit aufgestellten Beinen das Becken heben” (
“AY43 Lifting the pelvis on standing feet”). Ein Klassiker unter Feldenkrais-Stunden. Wir heben das Becken weit in die Luft, was Anfangs nicht so leicht geht, am Ende aber schon. Und was für einen tollen Effekt für den Nacken! Mit aufgestellten Beinen das Becken heben.mp3

Mit den Fußsolen malen

KW23- 2019:
“Mit den Fußsolen malen” (AY111 - Painting with the soles of the feet):
 Eine funktional ziemlich komplexe Stunde, indem wir mit den Fußsolen “malen”. Es empfiehlt sich, die Beine außerhalb der Matte hinzulegen und Socken zu tragen, denn es rutscht (und malt) sich dann besser: Mit den Fußsolen malen.mp3

Die Hüftgelenke kennen lernen

KW22- 2019:
“Die Hüftgelenke kennen lernen” (AY241 – Getting to know the hip joints):
 Durch “nichts tun” die Hüftgelenke freier denn je kriegen und gleichzeitig den Hüftbeuger-Muskeln beibringen, sich nicht immer an allem, was der Ländenrücken tut, zu beteiligen: Die Hüftgelenke kennen lernen.mp3

Pias Lieblingsstunde

KW12- 2019:
“Pias Lieblingsstunde
“. Die heißt so, weil sie aus Bruchstücke verschiedene Stunden komponiert ist: alle Bewegungen, die ich selber gerne auf der Matte mache. Als Referenzbewegung stellen wir die Unterarme senkrecht auf, heben der Ellenbogen 5 cm und spüren nach, wie das Heben sich auf die Wirbelsäule/Brustkorb auswirkt: Pias Lieblingsstunde.mp3

In der Seitlage Arme und Knie in verschiedenen Positionen rutschen/gleiten lassen

KW49- 2018:
“Sidelying, sliding hands and knees at different heights” 
oder ”In der Seitlage Arme und Knie in verschiedenen Positionen rutschen/gleiten lassen”. Der Titel ist aussagekräftig, genau so wird es gemacht! Wir drehen dadurch die Wirbelsäule von der Schultergürtel und vom Becken aus und am Ende in zweierlei Richtungen gleichzeitig: Sliding the arms and knees.mp3

Die Wirbelsäule flexibel machen und integrieren

KW39- 2018:
“AY177 – Making the spine flexible and integrating it” 
oder ”Die Wirbelsäule flexibel machen und integrieren”. Wir machen uns ein deutlicheren Bild von unsere Wirbelsäule: wie dick sind die Wirbeln? Wie weit gehen sie nach vorne im Körper? Wie biegen sie sich Verhältnis zu einander? Die gesamte Länge der WS wird in 4 Positionen erforscht/erspürt und macht einen langen Rücken: AY177_Making-the-spine-flexible-and-integrating-it.mp3

Eine Uhr hinter dem Brustkorb und Diagonalen

KW37- 2018:
“Variation of 
AY82 – Clock behind the chest and diagonals” oder “Eine Uhr hinter dem Brustkorb und Diagonalen”. Ich habe mir diese Variation des Beckenuhrs ausgedacht um zu klären, wie die Diagonalen sich “verhalten”, wenn wir die Uhr in allen möglichen Richtungen ausmalen. In dieser Stunde legen wir auch die Uhr unter dem Brustkorb, eine sehr angenehme, selbstgemachte “Rückenmassage”: ATM-82_Clock-behind-the-chest-and-diagonals.mp3

Eine Uhr vor dem Gesicht (plus Beckenuhr)

KW36- 2018:
AY82 – A clock in front of the face” oder “Eine Uhr vor dem Gesicht (plus Beckenuhr)”. Eine der absoluten Standards in der Feldenkrais-Welt, das Becken-Uhr, Nasen- und Hinterkopf-Uhr. Es stellt sich heraus, dass alles mit einander verbunden ist: was unten im Becken passiert überträgt sich über die Wirbelsäule bis zu den Kopf – und andersherum, wenn alles damit einverstanden ist. Viel Spaß: ATM_82_A-clock-in-front-of-the-face.mp3

Kreise mit den Händen und Füßen sowie Seitneigung des Körpers

KW35- 2018:
AY254 – Circle the hands and feet and side bending the body” oder “Kreise mit den Händen und Füßen sowie Seitneigung des Körpers”. Vielleicht (!) eine Herausforderung für viele, aber was für eine Wirkung auf dem Körper! Mit den Fußsolen an einander, die Knie zu den Seiten und die Hände verschränkt über den Kopf liegend neigen wir uns seitlich sodass die Rippen unter den Achselhöhlen und weiter unten wieder frei und geschmeidig werden: ATM_254_Circle-the-hands-and-feet-and-side-bending-the-body.mp3