Showing: 1 - 33 of 33 RESULTS
Aufwärtsschub durch Rücken und NackenFeldenkraisstunden

Aufwärtsschub durch Rücken und Nacken

Auf dem Bauch liegend, die Hände übereinander und den Kopf zur Seite gelegt, erforschen wir, wie eine einfache Fußbewegung durch das Bein ins Becken, das Kreuz-Darmbein-Gelenk und bis in den Nacken wandern kann. . Dies ist eine der grundlegendsten Lektionen für das Tragen des Kopfes in aufrechter Position. Am Ende der Lektion wirst du spüren, dass die kleinste Bewegung des Fußes deinen Kopf bewegen wird, was völlige Durchlässigkeit in der Wirbelsäule voraussetzt.

Seitliches Neigen mit Ballerina-BewegungFeldenkraisstunden

Seitliches Neigen der Wirbelsäule und des Brustkorbs mit Ballerina-Bewegung

Beginnend im Stehen erforschen wir die kleinste Seitenneigung, die notwendig ist, um eine kleine Gewichtsverlagerung auf einen Fuß zu kompensieren. In der Rückenlage mit einem Arm über dem Kopf und einem Arm nach unten nutzen wir die seitliche Beugung der Wirbelsäule und des Brustkorbs, um den nach unten gerichteten Arm sanft einen Millimeter zu verlängern. Der andere Arm hilft, die Seite mit einer Ballerina-ähnlichen Bewegung über dem Kopf zu verlängern, bis vielleicht sogar das Becken reagiert, indem es das eine Bein verlängert und das andere verkürzt. Am Ende der Lektion ist die Seitenneigung im Stehen viel fließender und der Körper zentrierter.

Kreise mit Arme und Beine SeitneigungFeldenkraisstunden

Arme und Beine bilden Kreise, die sich seitlich neigen

Arme und Beine bilden Kreise wenn wir mit den Fußsohlen aneinander, den Knie zu den Seiten und den Händen verschränkt über dem Kopf liegen. Dabei neigen wir dem Körper seitlich, sodass die Rippen unter den Achselhöhlen und weiter unten wieder frei und geschmeidig werden. Es ist hilfreich, sich vorzustellen, dass Arme und Beine große Räder sind, die aufeinander zurollen. Eine Lektion mit einem unglaublichen Flachmacher-Effekt!

Brustbein rückwärtsFeldenkraisstunden

Brustbein rückwärts, dabei die Brustwirbel runden

Wir erkunden, wie wir unsere Bauchmuskeln einsetzen können, um unser Brustbein nach hinten zu bewegen und so verschiedene Teile der Wirbelsäule zu runden. Wenn wir die Richtung dieser proximalen (von der Körpermitte ausgehenden) Bewegung bewusst steuern können, können wir dann Teile der Wirbelsäule erreichen, die bisher “blinde Flecken” waren? Vielleicht können wir die Rundung sogar an der Wirbelsäule hoch und runter “rollen”?

Bein zur SeiteFeldenkraisstunden Feldenkraisstunden mit Uhren

Bein zur Seite mit kleiner Beckenuhr

Auf dem Rücken liegend und mit aufgestellten Beinen legen wir ein Bein seitlich auf ein festes Kissen, so dass es jederzeit entspannt bleiben kann. Dann schauen wir uns an, wie sich das Becken im Verhältnis zum passiven Bein und seinem Hüftgelenk bewegen kann: wie wir den proximalen (mittleren) Teil im Verhältnis zum distalen (äußeren) Teil bewegen können. Dadurch werden nicht nur Spannungen im Becken gelöst, sondern auch in den Beinmuskeln, insbesondere im Psoas und in den Adduktoren an der Innenseite des Oberschenkels.

Die Schulter-UhrFeldenkraisstunden Feldenkraisstunden mit Uhren

Die Schulter-Uhr

In der Seitenlage erforschen wir, wie sich die Schulteruhr, d. h. das Bewegen der Schulter in einem Kreis entlang einer Uhr, auf den gesamten Körper auswirken kann. Dies ist eine sehr ruhige, aber intensive Lektion, die die Fähigkeit des motorischen Systems, präzise Richtungsänderungen wahrzunehmen, verfeinert. Am Ende der Lektion können wir zwei oder drei Uhrbewegungen gleichzeitig machen: mit der Schulter, mit der Hüfte und vielleicht sogar mit dem Kopf?

Die Wirbelsäule wie eine KetteFeldenkraisstunden

Die Wirbelsäule wie eine Kette

Zu einer beweglichen Wirbelsäule gehört ein grundlegendes sensorisches Verständnis für jeden einzelnen Wirbel der Wirbelsäule. Wir nutzen hier die Bauch- und Brustmuskeln, um den unteren Rücken zu entspannen und zu verlängern. In der Rückenlage mit aufgestellten Beinen heben wir sowohl den Kopf als auch das Becken an, um das Körpergewicht entlang der einzelnen Wirbel der Wirbelsäule auf und ab zu “schaukeln”. Dabei heben wir die Wirbel wie Glieder einer Kette. Kannst Du sie dann auch einzeln hinlegen?

Hüftbeuger dehnenFeldenkraisstunden

Hüftbeuger dehnen (durch Kompression)

Wir sitzen viel zu viel und bekommen dadurch dauerhaft verkürzte Hüftbeuger, was wiederum die Muskeln im unteren Rücken verkürzt. Um die Hüftbeuger zu dehnen und verlängern, ziehen wir unser Knie zur Brust und bewegen es dann immer weiter nach außen, während wir mit Hilfe unseres Atems und unserer Bauchmuskeln den Beckenboden weiten und dehnen. Um die Muskeln an der Körperrückseite zu längen, strecken wir das Bein mit der Ferse nach oben zur Decke und spüren, wie sich die Muskeln an der Rückseite des Oberschenkels, die “Hamstrings”, dehnen. Am Ende der Lektion liegt der gesamte Körper flach auf dem Boden, auch der untere Rücken.

Ein Becken mit einem "V" davorFeldenkraisstunden

Beckenbodenübung: “V”-Bewegungen mit Atmen

In der Rückenlage, mit aufgestellten Beinen, lernen wir das Becken diagonal in “V”-Bewegungen zu rollen, als würden wir uns entlang des Buchstaben “V” orientieren, und zwar in beiden Richtungen: das “V” sowohl kopfwärts als auch fußwärts gerichtet. Um evtl. verspannte Muskulatur im Beckenbereich sowie rund um die Hüftgelenke zu erreichen, nehmen wir die Atmung und die sanfte Ausdehnung der Unterbauch- und Beckenbodenmuskulatur zu Hilfe. Eine ruhige und konzentrierte Stunde, die den ganzen Körper in jeder Hinsicht “platt” macht.

Die Beckenuhr im Sitzen auf dem Stuhl: Zwei Stühle von oben mit Uhren auf den SitzflächeneFeldenkraisstunden Feldenkraisstunden mit Uhren Feldenkraisübungen auf dem Stuhl

Die Beckenuhr im Sitzen auf dem Stuhl

Das Thema Beckenuhr hat endlose Variationsmöglichkeiten, hier im Sitzen auf einem stabilen Stuhl mit einer gedachten Uhr unter den Sitzhöckern/dem Becken. Wie im Bauchtanz bewegt sich diese Uhr entlang der Stunden, denn unser Becken kreiselt keineswegs alleine. Es braucht die kooperative Unterstützung von Brustkorb, Schultergürtel und Kopf, jeder Teil in seinem eigenen Uhr-Kreis. Wirkung: man sitzt mühelos, entspannt und aufrecht.

Die Feldenkrais Beckenuhr (AY77)Feldenkraisstunden Feldenkraisstunden mit Uhren

Die Feldenkrais Beckenuhr (AY77)

Die klassische Feldenkrais Beckenuhr-Stunde – oder gar Ur-Stunde? Zuerst kreist die Nase entlang einer gedachten Armbanduhr vor dem Gesicht, dann das Becken entlang einer Wanduhr hinter dem Becken und dann beide gleichzeitig. Wie bewegt sich das Verbindungsstück dazwischen: der Brustkorb und die Wirbelsäule? Und wenn die Füße auch noch kreisen: Können die restlichen Körperteile die Bewegung spüren und “mittanzen”? Ist es eine Uhr, oder zwei? Oder mehrere?

Feldenkrais Fridhill | Tragender SteinbogenFeldenkraisstunden

Kreise mit dem Kopf

Im Schneidersitz rollen wir die Sitzhöcker nach hinten und runden dabei die Wirbelsäule. Dann rollen wir die Sitzhöcker nach vorne und gehen in die Streckung. Wie kann der 5 Kg schwere Kopf auf die gebeugte bzw. gestreckte Wirbelsäule getragen und gestützt werden? Am Ende machen wir Kreise mit dem Kopf…und vielleicht macht der Brustkorb dann auch mit?

Das Becken nach vorne kippenFeldenkraisstunden

Das Becken nach vorne kippen

Auf dem Boden sitzend, mit den Beinen aufgestellt und die Unterarme hinter den Kniekehlen/Oberschenkeln, rutschen wir mit den Fersen vorwärts, bis die Beine lang sind. Wie weit kann das Becken über die Beine vorwärts kippen, während der Rücken relativ “gerade” ist? Die Stunde hat eine verlängerde Wirkung auf die Hüftbeuger und damit auch auf den unteren Rücken/Oberschenkelmuskulatur.

Der PoFeldenkraisstunden

Der Po

Diese Stunde befasst sich mit der Kontrolle über die Pomuskulatur oder genauer gesagt: die neuronale Netzwerke, die diese kontrollieren. Wir entdecken dabei, wie der Gluteus Maximus und Minimus in der Lage sind, die Knochen zu bewegen, vielleicht zu viel, vielleicht zu wenig? Ausserdem sorgt die Stunde für eine neue Becken/Beine-Organisation.

Japanisches SitzenFeldenkraisstunden

Japanisches Sitzen (In der Hocke sitzen)

Auf allen vieren stellen wir die Zehen (die Vorderfüße) auf und arbeiten uns dann langsam auf das Hocken auf den Vorderfüßen hin. Die Lektion fördert die Beugung der Zehen, die Flexibilität der Knöchel und die Fähigkeit der Hüfte, sich nach vorne zu beugen. Ob wir dann mit der ganzen Fußsohle auf dem Boden hocken oder nur mit dem vorderen Fuß (Zehen), ist unwichtig.

Feldenkraisstunden

Schinkenstränge Teil II (Hamstrings)

KW23 – 2020 – ONLINE-UNTERRICHT: “Schinkenstränge II” (nach Falk Pedersens Hamstring Lessons): Eine Erweiterung der Hamstring-Stunde von KW09 2020. Als Hilfsmittel benutzen wir diesmal einen ganz normalen Küchenstuhl (zur Stütze) und einen Bademantelgurt (zum unter den Fuß Legen). Die Muskulatur an der Rückseite der Oberschenkel ist mit dem unteren Rücken eng verbunden. Wenn sich alles …

Feldenkraisstunden

Froschbeine (Frog legs)

KW15 – 2020 – ONLINE-UNTERRICHT: “Frog legs – Froschbeine” (AY32/AY117, Frog movement). In der Rückenlage (und kurz in der Bauchlage) “erfroschen” wir die “Auswärts”-Beweglichkeit der Beine und entdecken dabei, dass lockere und entspannte Hüftgelenke für weniger Arbeit im unteren Rücken sorgen: Frog legs.mp3

Feldenkraisstunden

Mit den Fußsohlen malen

KW23- 2019: “Mit den Fußsohlen malen” (AY111 – Painting with the soles of the feet): Eine funktional ziemlich komplexe Stunde, in der wir mit den Fußsohlen “malen”. Es empfiehlt sich, die Beine außerhalb der Matte hinzulegen und Socken zu tragen, denn es rutscht (und malt) sich dann besser: Mit den Fußsolen malen.mp3

Feldenkraisstunden

Pias Lieblingsstunde

KW12- 2019: “Pias Lieblingsstunde“. Sie heißt so, weil sie aus Einzelteilen verschiedener Stunden komponiert ist: aus allen Bewegungen, die ich selber gerne auf der Matte mache. Als Referenzbewegung stellen wir die Unterarme senkrecht auf, heben die Ellenbogen 5 cm und spüren nach, wie das Heben sich auf die Wirbelsäule/den Brustkorb auswirkt: Pias Lieblingsstunde.mp3

Feldenkrais Drehstunden in der Seitlage Feldenkraisstunden

In der Seitlage Arme und Knie in verschiedenen Positionen rutschen/gleiten lassen

KW49- 2018: “Sidelying, sliding hands and knees at different heights” oder “In der Seitlage Arme und Knie in verschiedenen Positionen rutschen/gleiten lassen”. Der Titel ist sehr aussagekräftig, genau so wird es gemacht! Wir drehen dadurch die Wirbelsäule vom Schultergürtel und vom Becken aus und am Ende in zwei Richtungen gleichzeitig: Sliding the arms and knees.mp3

Eine Uhr hinter dem Brustkorb und DiagonalenFeldenkraisstunden Feldenkraisstunden mit Uhren

Eine Uhr hinter dem Brustkorb und Diagonalen

KW37 2018 – Feldenkrais-Lektion online: Eine Uhr hinter dem Brustkorb und Diagonalen “Variation of AY82 – Clock behind the chest and diagonals”. Ich habe mir diese Variation der Beckenuhr ausgedacht, um zu klären, wie die Diagonalen sich “verhalten”, wenn wir die Uhr in allen möglichen Richtungen ausmalen. In dieser Stunde legen wir die Uhr auch unter den …