Telefon

(+49) 0177-5351408

E-Mail

mail@feldenkrais-fridhill.de

Kostenlose Feldenkraisstunden zum Anhören

Über die Jahre habe ich immer ein Aufnahmegerät beim Unterrichten dabei gehabt, hauptsächlich, damit meine Kursteilnehmer*innen die Stunden nachmachen konnten. Wenn meine Stunden sonst jemand helfen können, umso besser. Ich freue mich allerdings über deine Spende als Dankeschön für die kostenlosen Stunden im Netz.

Arm und Hand hinter dem Kopf

KW02 – 2021 – ONLINE-UNTERRICHT:

“Arm und Hand hinter dem Kopf”: In der Seitlage, mit den Beinen wie eine Schere, eins nach hinten, eins nach vorne gestreckt, lösen wir unsere Schulterblätter, ohne groß was mit dem Arm zu tun. Einmal liegt der obere Arm nach unten hinter dem Rücken, einmal nach oben hinter dem Kopf: Arm und Hand hinter den Kopf

Mit der Ferse kreiseln

KW48 – 2020 – ONLINE-UNTERRICHT:

“Mit der Ferse kreiseln”: In der Seitlage untersuchen wir die “Lambada”-Bewegung der Hüfte, indem wir das obere Bein gerade strecken und Kreise mit der Ferse auf den Boden malen. Die “Action”, finden wir schnell heraus, passiert im Brustkorb. Die Aufnahme wurde leider bei 46:06 abgebrochen, ich habe das Ende der Stunde nachträglich gesprochen: Mit die Ferse kreiseln.mp3

Den Kopf gedreht heben (“Kristallkugel”)

KW47 – 2020 – ONLINE-UNTERRICHT:

“Den Kopf gedreht heben (“Kristallkugel”): Eine klassische Drehstunde, aufgepeppt mit meinen Ideen zur Verlängerung der seitlichen Nackenmuskulatur, die sich bei Kopfschmerzen oft wund anfühlen kann. Die “Kristallkugel” zur Befreiung der Schulterblätter und Rippen kommt auch noch dazu – viel Spaß: Den Kopf gedreht heben.mp3

Großer Kreis mit dem Arm

KW38 – 2020 – ONLINE-UNTERRICHT:

“Großer Kreis mit dem Arm” (AY128, The leg to the other side rolling the head). Im Anschluss zur letzten Woche drehen wir uns auf die Seite, diesmal mit dem Bein zuerst. In eine Serie von Armbewegungen erforschen wir die ganze (!) Bewegungsspanne der Schulterblätter und drehen uns dann viel leichter zur Seite: Großer Kreis mit dem Arm.mp3

Die Schulterblatt-Knie-Schaukel

KW37 – 2020 – ONLINE-UNTERRICHT:

“Die Schulterblatt-Knie-Schaukel”. In der Seitlage, unteres Bein gerade, oberes Bein angewinkelt auf dem Boden liegend, drehen wir uns nach hinten und versuchen, mit dem Arm senkrecht in Richtung Decke, das Schulterblatt im Kontakt mit dem Boden zu bringen. So entsteht eine “Schaukel”, in der abwechselnd das Knie und das Schulterblatt den Boden berührt:  Die Schulterblatt-Knie-Schaukel.mp3

Die Möglichkeiten der Schulterblätter

KW16 – 2020 – ONLINE-UNTERRICHT:

“Die Möglichkeiten der Schulterblätter” (Eine Variante von “Fabulöse Rotation”). Diese Stunde findet in der Seitlage statt. Wir drehen uns mit den einen Arm nach hinten bis er senkrecht steht und erforschen die Bewegungsspanne des Schulterblattes, in allen Richtungen. Dabei stellen wir fest, dass ein freies Schulterblatt die Rotation in der Brustwirbelsäule verbessert: Die Möglichkeiten der Schulterblätter.mp3

Paradoxes Atmen

KW08 – 2020:

“(AM 2) Paradoxical breathing” oder “Paradoxes Atmen”. Wie viele Muskeln beim tiefen Einatmen aktiviert/bewegt werden, zeigt dieses Video: https://youtu.be/O3nLJgRO-d8. In verschiedenen Positionen benutzen wir die Atmung, um den Brustkorb zu weiten und suchen dabei eine Verbindung zum Beckenboden. Paradoxes Atmen.mp3

Der flexible Brustkorb

KW50 – 2019:

“Der flexible Brustkorb” (AY217 The sternum becoming flexible). Ich habe viele Lieblingsstunden und jetzt habe ich eine neue! Die eigenen Rippen und das Brustbein sanft und behutsam in verschiedene Richtungen schieben, das bringt einen erstaunlichen Effekt. So weich kann mein Brustkorb werden:  Der flexible Brustkorb.mp3

Die Arme rollen, gedreht

KW39 – 2019:

“Die Arme rollen, gedreht”. Diese Stunde ist eine Weiterentwicklung von “Die Fäuste rollen” – wir rollen die Fäuste und Arme anstatt nur auf dem Rücken auch in der Seitlage. Eine sehr interessante Sache für die Rippen und die Brustwirbelsäule: Die Arme rollen, gedreht.mp3

Diagonale

KW38 – 2019:

“Diagonale”. Ist uns eigentlich bewusst, dass die meisten von uns eine “schwache” und eine “starke” Diagonale haben? Gehen und Krabbeln sind beide diagonal organisierte Bewegungen. Indem wir lernen, beide zu spüren und zu benutzen, können wir uns besser drehen und somit auch im Alltag stabiler gehen: Diagonale.mp3

Die Beine durch Beugen strecken

KW37- 2019:

“Die Beine durch Beugen strecken” (AY369 Straightening the legs by holding the feet). Eine anspruchsvolle Stunde – nachher steht man auf und die Beine bleiben liegen! Wer hätte gedacht, dass wir durch Beugen bzw. den Rücken nach hinten Runden, auch die sog. “Schinkenstränge” (Oberschenkelrückseite) länger machen können? Ein sehr interessanter Ansatz für die Hüftgelenke, die Beine und den unterem Rücken – viel Spaß dabei: Die Beine durchs Beugen strecken.mp3

Eine scharfe, mentale Drehung

KW11- 2019:
“A sharp and mental twist
” oder “Eine scharfe, mentale Drehung”. Super Titel, was soll das bedeuten? Eine sehr schöne “Drehstunde” in der Seitlage, in der wir uns weit nach hinten öffnen. Die mentale Drehung kommt nach der Halbzeit: wir stellen uns vor, wie wir alles, was wir auf einer Seite gemacht haben, auf der anderen Seite machen. Was dann passiert, ist unglaublich! Es geht von ganz alleine sehr viel mehr als am Anfang auf der erste Seite. Viel Spaß damit: A sharp and mental twist.mp3

Den Arm unter den Brustkorb ziehen

KW05- 2019:
“AY495 – Arm around in lying” 
oder “Den Arm unter den Brustkorb ziehen”. Eine echte “Kniffel”-Stunde, die aber unseren Schultergürtel breit und die Arme lang macht. In der Seitlage lernen wir, die seitlichen Rippen so weich und nachgiebig zu machen, dass wir den Arm (eigentlich den Ellenbogen/Oberarm) UNTER den Brustkorb führen können. Das erfordert auch eine Seitneigung in die “falsche” Richtung, also weg vom Boden, damit der Arm leicht durchrutschen kann. Das ist Bewegungskunst! Viel Spaß dabei: AY495 Arm around in lying.mp3

Die Knie zum Bauch rutschen lassen

KW04- 2019:
“AY515 – Dragging the knees to the stomach” 
oder “Die Knie zum Bauch rutschen lassen (kurz: Pias Boden wischen!)”. Wir untersuchen wieder das Thema Rollen, diesmal führen uns die Arme aus der Bauchlage über die Seitlage in die Rückenlage. Da es einfacher ist, auf dem “nackten” Boden ohne Matte zu rutschen, haben wir ausnahmsweise diese Woche die Matten weggelegt: AY515 Dragging the knees to the stomach.mp3

Die Stunde mit der ganze Dreherei

KW02- 2019:
“Die Stunde mit der ganze Dreherei” 
oder “AY128 – The leg to the other side, rolling the head”. Zum Jahresauftakt eine sehr lang, flach und entspannt machende Drehstunde. Wir rollen uns auf “Baby-Art” zur Seite mit Hilfe des gehobenen Beins und verwenden dann den Arm auf verschiedene Arten und Weisen, um den Brustkorb hin und her zu drehen. Der Arm macht u.a. einen großen Kreis, so groß wie möglich! AY128 The leg to the other side, rolling the head.mp3

Fantastische Drehung

KW44- 2018:
“Fabulous rotation” 
oder “Fantastische Drehung”. In dieser Stunde in der Seitlage liegt der Fokus auf der Drehbewegung beim Heben des Armes. Wie weit nach hinten kann ich mich drehen und bis wohin kommen die Rippen mit? Die perfekte Stunde, um “festgeklebte” Rippen, Schulterblätter und Brustwirbel zu lösen: FabulousRotation.mp3

Klassiche Drehung auf der Seite mit fortgeschrittener Öffnung

KW41- 2018:
“Classical Twist On The Side With Advanced Opening” 
oder “Klassiche Drehung auf der Seite mit fortgeschrittener Öffnung”. Diese Stunde war bei allen sehr beliebt und möchte sicher schnell wieder gefunden werden. In der Seitlage mit einem flachen Kissen unter dem Kopf drehen wir uns bis wir uns auf den Rücken flacher denn je zuvor fühlen. Viel Spaß damit: Classical-twist-on-the-side-with-advanced-opening.mp3

Die Wirbelsäule flexibel machen und integrieren

KW39- 2018:
“AY177 – Making the spine flexible and integrating it” 
oder “Die Wirbelsäule flexibel machen und integrieren”. Wir machen uns ein deutlicheres Bild von unserer Wirbelsäule: wie dick sind die Wirbel? Wie weit reichen sie nach vorne im Körper? Wie biegen sie sich Verhältnis zu einander? Die gesamte Länge der Wirbelsäule wird in vier Positionen erforscht/erspürt, das macht einen langen Rücken: AY177_Making-the-spine-flexible-and-integrating-it.mp3

In der Seitlage auf den Ellenbogen stützen

KW24- 2018:
“AY332 – With the hand leaning on the knee”
ist ein super-doofer Titel für diese Stunde, denn man lehntsich nie mit der Hand auf das Knie. Wir beginnen und enden die Stunde in der bekannten Yoga-Position “Der Hund”. Anschließend verbessern wir die Organisation des Schultergürtels mit der “Römerposition”: so wie die Römer damals, im seitlichen Sitzen auf den Ellenbogen gestützt, gegessen haben. Diese Stunde bewirkt längere Arme, entspanntere Rippen und freieres Atmen. Wir nennen die Stunde auf Deutsch “In der Seitlage auf den Ellenbogen stützen”:  AY332_Auf-den-Ellenbogen-stützen.mp3